Aktuelles und Neuigkeiten vom Förderverein Jugendarbeit Rosenheim e.V. (FJR), ein von der Stadt Rosenheim anerkannter Träger der freien Jugendhilfe.

 

Corona hat die Kleinkunstbühnen leider immer noch fest im Griff  und wir mussten uns auch in 2021 dazu entscheiden die diesjährigen Rosenheimer Kleinkunsttage abzusagen.  Die Gegebenheiten mit den Räumlichkeiten, dem Catering, den erforderlichen Hygieneschutzmaßnahmen und den damit verbundenen Auflagen lassen es nicht zu die Kleinkunsttage stattfinden zu lassen.

Wir hoffen auf  2022 und freuen uns jetzt schon Sie alle wieder bei uns begrüßen zu dürfen.

Mit „Jekyll & Hyde“ den Entscheidern aufgefallen

Auszeichnung: Sepp Hirle, Zweiter Vorsitzender des Fördervereins, übergibt den Jugendkulturpreis an Sebastian Kießer von „INNszenierung“.Foto Siberath
Auszeichnung: Sepp Hirle, Zweiter Vorsitzender des Fördervereins, übergibt den Jugendkulturpreis an Sebastian Kießer von „INNszenierung“. FOTO SIBERATH

Rosenheim – Der mit 1000 Euro ausgelobte Förderpreis des Fördervereins Jugendarbeit Rosenheim (FJR) geht dieses Jahr an das Schüler- und Studentenensemble „INNszenierung“ unter künstlerischer Leitung von Sebastian Kießer. Sepp Hirle, Zweiter Vorsitzender des FJR und Experte der Rosenheimer Kulturszene, würdigte in seiner kurzen Ansprache die „herausragende Jugendkulturarbeit“ Kießers.

„Aufmerksam geworden sind wir auf Sebastian und das Theater durch die Inszenierung von ,Jekyll & Hyde‘ mit 150 Mitwirkenden. Diese jungen Menschen von Regie, Requisite bis hin zu Schauspielern, Orchester und Chor unter einen Hut zu bringen, ist beachtlich. Sebastian arbeitet wegweisend für die Jugendkulturarbeit für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit allen zusammen.“

Kießer, der als theaterbegeisterter Jugendlicher vor neun Jahren „INNszenierung“ gegründet hat, freute sich riesig über den Preis und die Auszeichnung und dankte dem Förderverein für die Würdigung.

Der Förderpreis des Fördervereins Jugendarbeit Rosenheim wird alle zwei Jahre an Gruppen und Einzelpersonen verliehen, die sich mit besonderen Leistungen um die Kinder und Jugendarbeit in Rosenheim verdient gemacht haben. Finanziert wird der seit 25 Jahren bestehende Verein FJR durch Mitgliedsbeiträge, Spenden, Einnahmen aus dem Verleihbetrieb von Hüpfburgen, Spielmobilen, mobiler Bühne oder Kletterwand sowie aus den Überschüssen der Rosenheimer Kleinkunsttage, die seit 35 Jahren unter Leitung von Sepp Hirle in Rosenheim stattfinden. „Leider müssen diese auch 2021 pandemiebedingt ausfallen“, so Hirle.

Neben dem Förderpreis für herausragende Jugendarbeit unterstützt der FJR Jugendinstitutionen und -gruppen unbürokratisch bei Aufgaben und Veranstaltungen, die nicht oder nicht ausreichend durch die öffentliche Hand finanziert werden.

[Artikel OVB vom 27.07.2021]

Nikolai Petersen, vestorben am 28. April 2021

Mit Nikolai hat uns ein Gründungsmitglied des Förderverein Jugendarbeit Rosenheim e. V. verlassen. Als Mitinitiator hat er am 26.09.1996 gemeinsam mit 6 Freunden aus der Rosenheimer Jugendarbeit – hier sind besonders seine Weggefährten des Stadtjugendrings Rosenheim zu erwähnen – den Gründungsakt für unseren Verein mit vollzogen.

Bis heute war er – auch wenn er beruflich in der weiten Welt unterwegs war, unserem Verein und dessen Aufgaben als Mitglied und Förderer verbunden. Als Mitglied in unserer Abteilung „Aktive Senioren für Rosenheimer Jugendliche“  hat Nikolai gemeinsam mit seinem Freund Gerald Rose die Vereinsarbeit unterstützt.

Gerne erinnern wir uns an viele gemeinsame Stunden in unseren Klausuren am Gardasee, wo wir ihn als Ideengeber und Initiator für Maßnahmen der Rosenheimer Jugend als Vorstandsmitglied des Stadtjugendrings Rosenheim kennengelernt und geschätzt haben.

Wir werden Nik in guter Erinnerung behalten und wünschen Ihnen und Ihrer Familie alles Gute in diesen schweren Stunden.

 

Förderverein Jugendarbeit Rosenheim e.V.

Klaus Schäfer (1. Vorsitzender)

Gestern fand die digitale Vollversammlung des Stadtjugendring Rosenheim statt bei der unter anderem Neuwahlen des Vorstands stattgefunden haben.
Unsere Glückwünsche gehen an:

Abuzar Erdogan
Sonja Gintenreiter
Vroni Brunner
Sabine Bodner
Wolfgang Franz
Jacky Grandy
Stefan Hofer
Andi Weiß
Vroni Leidel

für die Wahl in den Vorstand des Stadtjugendring Rosenheim.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit! 👍👏

Liebe Mitglieder, Liebe Kunden,

besondere Umstände erfordern besondere Maßnahmen! Leider lässt der anhaltende Lockdown noch immer keinerlei Vereinstätigkeit zu. Auch die zu treffenden Hygienemaßnahmen und Vogaben des RKI lassen keinen Spielraum bei der Vermietung und Benutzung unserer Spielgerätschaften.  Die aktuelle Situation um das Corona Virus ändert sich stündlich weltweit und erlaubt uns momentan keine langfristige Planung. Wir möchten gemeinsam mit Ihnen an ein baldiges Ende dieser unruhigen Tage und an die Rückkehr zur Normalität glauben!

Damit Sie Ihre Veranstaltung aber dennoch risikofrei planen können bieten wir Ihnen eine kostenfreie Stornierung bis zu 24 Stunden vor Ihrem Veranstaltungstermin an,  sollte Ihr Termin aufgrund der Coronamaßnahmen nicht stattfinden können. Alles hier online – kontaktlos – ohne Risiko!

Bleiben Sie Gesund

Ihr
Förderverein Jugendarbeit Rosenheim e.V.

Durch die aktuellen Ereignisse im Zusammenhang mit der Covid19-Pandemie haben wir beschlossen, die diesjährige Mitgliederversammlung – mit Jahresrechenschafts-  und Kassenbericht des Vereinsjahres 2019 – auf das nächste Jahr zu verschieben.
Die aktuell schon bekannten und ggf. sich noch verschärfenden Beschränkungen lassen keine Planungssicherheit für die Abhaltung der Versammlung zu.

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir aus diesem Anlass – auch im Interesse des Gesundheitsschutzes unserer Mitglieder – auf eine Durchführung der Mitgliederversammlung verzichten.
Sobald sich die Lage im Jahr 2021 wieder normalisiert, werden wir die verschobene Versammlung mit der Präsentation des Jahresabschlusses 2020 durchführen.

Anlässlich der Mitgliederversammlung und Entlastung des Vorstands für die Jahre 2019 und 2020 wird auch die anstehende Vorstandsneuwahl für den nächsten 5-Jahreszeitraum durchgeführt.

Übrigens: Unser Verein blickt in 2021 auf 25 Jahre aktive Förderung der Rosenheimer Kinder- und Jugendarbeit zurück.
Ein Grund mehr, Sie schon heute herzlich zu dieser terminlich noch zu fixierenden Versammlung mit interessanten Informationen über die Aktivitäten der letzten Jahre einzuladen.

Bleiben Sie gesund! 

Klaus Schäfer
1. Vorsitzender

Förderverein Jugendarbeit Rosenheim e.V.

 

Corona hat leider auch die Kleinkunstbühne nicht verschont und wir haben uns dazu entschieden die diesjährigen Rosenheimer Kleinkunsttage abzusagen.  Die Gegebenheiten mit den Räumlichkeiten, dem Catering, den erforderlichen Hygieneschutzmaßnahmen und den damit verbundenen Auflagen lassen es nicht zu die Kleinkunsttage stattfinden zu lassen.

Wir bereiten uns auf die Kleinkunsttage 2021 vor und freuen uns jetzt schon Sie alle wieder bei uns begrüßen zu dürfen.

Die letztes Jahr gewonnen Freikarten und Pässe behalten Ihre Gültigkeit für das Jahr 2021.

Bleibt gesund!

Euer

Kleinkunstteam

Helmuth Hahn, verstorben 6. Mai 2020
Gründungsmitglied des FJRs 1996

Werner Weishäupl, verstorben 15. Mai 2020
Langjähriger Revisor des FJRs

Der Förderverein Jugendarbeit Rosenheim e.V. trauert um die treuen Wegbegleiter. Der Verlust dieser Freunde, die wesentlich am Aufbau und am Betrieb des Vereins mitgewirkt haben, ist sehr groß.

Mit Helmuth Hahn hat uns ein Gründungsmitglied des Förderverein Jugendarbeit Rosenheim e. V. verlassen. Mit seiner Unterstützung konnten wir im September 1996
den Verein gründen. Viele Jahre war er ein treuer Wegbegleiter in der Funktion des Schriftführers. Sein Amt hat er im Jahr 2007 niedergelegt, blieb aber weiter Mitglied und Förderer des Vereins und brachte seine Person in unsere neu errichtete Abteilung „Aktive Senioren für Rosenheimer Jugendliche“ ein. Dort war er lange Jahre als Abteilungsrevisor und motivierter Mitstreiter tätig.

Wir wollen an dieser Stelle nicht vergessen, dass sein „Herz“ immer für die Jugend und Jugendarbeit geschlagen hat. So hat er neben seiner „sportlichen Berufung“ beim TSV 1860 dem Stadtjugendring Rosenheim – zuletzt als Stellvertretender Vorsitzender – viele Jahre im Ehrenamt zum Wohl der Rosenheimer Jugend gewidmet.

Für sein ehrenamtliches Engagement in Rosenheim erhielt Helmuth Hahn vom Bayrischen Ministerpräsidenten das „Ehrenzeichen für Verdienste von in Ehrenamt tätigen Frauen und Männern“ verliehen.

Völlig unerwartet ist Werner Weishäupl am 15.05.2020 gestorben.

Als Kassenrevisor wollte er noch den Abschluss des Vereinsjahres 2019 prüfen, kam aber nicht mehr zu dieser Arbeit.

Werner war seit 2003 Mitglied des Vereins und hat viele Jahre als Revisor unsere Buchhaltung überprüft. Sein Einblick in die Vereinsarbeit mit den vielfältigen Unterstützungen für die Rosenheimer Kinder- und Jugendarbeit hat ihn bewogen, immer dann uns zu helfen, wenn der Verein bei großen Veranstaltungen personelle Unterstützungen brauchte. Ihm war auch keine Arbeit zu schade. So hat er uns zuletzt bei der großen Kinderaktion des Möbelhauses WEKO unterstützt.

Werner Weishäupl und Helmuth Hahn sind wir sehr dankbar für ihr Engagement.
Wir werden Beide in guter Erinnerung behalten!

Werner mit seinen „Kollegen“
beim Kinderfest 2019 des
Möbelhauses WEKO

Helmuth Hahn

+++Restaurant Fischküche hilft älteren Menschen in Not +++

WARME MAHLZEIT FÜR ÄLTERE MENSCHEN – BITTE TEILEN – SPENDEN ERWÜNSCHT

Liebe Freunde, in diesen Krisenzeiten ist Zusammenhalt das Gebot der Stunde. Wir als Team der Fischküche Rosenheim werden daher auf Spendenbasis Mahlzeiten für unsere älteren Mitbürger, die alleinstehend sind und dringend auf Hilfe angewiesen sind (!!) zubereiten und ausfahren.

Wem soll geholfen werden?
Wir wollen mit dieser Aktion älteren Mitbürgern helfen, die alleinstehend und/oder dringend auf externe Hilfe angewiesen sind. Um dies erreichen zu können bitten Euch, dass sich wirklich nur Menschen bei uns melden, die finanziell und gesundheitlich nicht in der Lage sind für sich selbst zu sorgen.

Was genau beinhaltet unsere Hilfe?
Wir werden ab Montag eine warme Mittagsmahlzeit ausfahren.
Wo kann man sich melden?

Bei uns unter 08031/32761

Eine Bitte noch:
Wir benötigen dringend finanzielle Spenden und Fahrer. Dank dem Förderverein Jugendarbeit Rosenheim e.V. und dem Stadtjugendring Rosenheim
stehen uns für den Anfang 1000 EUR und zwei Fahrzeuge zur Verfügung. Wir bitten vor allem Unternehmen und Bäckereien um Geld- und Lebensmittelspenden!
Darüber hinaus können wir auch Geschirr, insbesondere von Schulen (da derzeit sowieso nicht benötigt), gut gebrauchen.

Spendenkonto:

IBAN: DE46 7116 0000 0001 1071 60
BIC: GENODEF1VRR

Volksbank Raiffeisenbank Rosenheim Chiemsee e.G

Wir bitten um Verständnis, dass wir aus organisatorischen Gründen die Hilfe nur im Stadtgebiet anbieten können. Wir rufen aber alle Wirtschaften in den umliegenden Kommunen dazu auf, sich anzuschließen. Lasst uns zusammen helfen!

Bleibt´s gesund!

Eure Fischküche

Liebe Mitglieder, Förderer und Kunden des Verleihs,

aufgrund der aktuellen Situation und den vorliegenden Beschlüssen der Bayerischen Staatsregierung stellen wir mit sofortiger Wirkung unsere Vereinsaktivitäten ein.
Daraus resultiert dass der Verleih der Spielgeräte, Hüpfburgen und der mobilen Bühne per sofort eingestellt und vorhandene Reservierungen und Buchungen bis einschließlich
5. März storniert werden. Eine längere Schließung evtl. über die Osterferien können wir leider nicht ausschließen, wir werden hierfür aber nochmals gesondert informieren.

Ebenso werden die Vereinssitzungen und alle damit verbundenen Beschlüsse zu Förderanträgen bis auf Weiteres ausgesetzt und die Jahreshauptversammlung des Fördervereins auf Ende des Jahres verschoben.

Wir hoffen und wünschen alles Gute.

Bleibt alle gesund !

Euer Förderverein Jugendarbeit Rosenheim e.V.